Aktuelle Informationen zumSchulbetrieb in Coronazeiten

Die Schulgebäude dürfen nur betreten werden, wenn entweder vollständiger Impfschutz besteht, man von einer Covid-Erkrankung genesen ist oder einen aktuellen negativen Antigentest nachweisen kann. Der Nachweis ist unmittelbar nach dem Betreten im Sekretariat vorzuzeigen. In den Gebäuden muss eine medizinische Maske getragen werden, Schülerinnen und Schüler dürfen die Maske nur abnehmen, wenn sie an ihrem festen Sitzplatz im Klassenraum sitzen. Für die Teilnahme an jeder Form von Präsenzunterricht gilt eine Testpflicht.

Weitere allgemeine Informationen und die entsprechenden Rechtsgrundlagen finden Sie auf der Informationsseite des Schulministeriums.

Konkrete Umsetzung der Coronamaßnahmen an der Schule

Die Umsetzung der durch das Land NRW angeordneten Coronaschutzmaßnahmen bedeuten an unserer Schule konkret:

  • Für die Teilnahme am Unterricht gilt eine Testpflicht. Wird diese nicht erfüllt, besteht auch kein Anspruch auf Distanzunterricht und eine Leistungsbewertung findet nicht statt. Informationen zum Umgang mit einem positiven Testergebnis finden Sie hier.
  • Es gilt die 3G-Regel: Das Gebäude darf nur von Personen betreten werden, die einen gültigen Immunitätsnachweis haben (vollständig geimpft bzw. genesen) oder einen höchstens 24 Stunden alten negativen Schnelltest nachweisen können. Der Nachweis ist sofort beim Betreten im Sekretariat vorzuzeigen, schulfremde Personen dürfen die Schulgebäude daher in der Regel nur durch den Haupteingang "Große Twete" betreten. Schülerinnen und Schüler gelten im Rahmen der unterrichtlichen Testpflicht automatisch als getestet.
  • Maskenpflicht: In allen Schulgebäuden gilt eine Maskenpflicht, auf dem Schulhof muss keine Maske getragen werden. Auch auf dem Sitzplatz im Klassenraum kann die Maske abgenommen werden, wir empfehlen angesichts der wieder steigenden Inzidenzzahlen jedoch dringend, auch im Unterricht eine Maske zu tragen. Schülerinnen und Schüler, die im Gebäude ohne angemessenen Mund-Nasenschutz (FFP2- bzw. OP-Maske) angetroffen werden, können vom Unterricht ausgeschlossen werden. 
  • Die Unterrichtsräume müssen gut belüftet werden. Daher werden Fenster und Türen mindestens alle 15 Minuten für kurze Phasen geöffnet. Je nach Wetterlage kann das dazu führen, dass es in den Räumen kälter wird als gewöhnlich. Schülerinnen und Schüler sollten sich entsprechend anziehen und ggfs. im Unterricht eine Jacke überziehen. Es stehen auch Decken zum Ausleihen zur Verfügung.
  • Wann immer möglich ist auch mit Mund-Nasenschutz der Abstand von 1,5 m einzuhalten, beim Betreten der Gebäude bzw. Räume sind die Hände zu desinfizieren bzw. zu waschen
  • Auf den Fluren und in den Treppenhäusern gehen bitte alle immer rechts. Außerdem müssen größere Ansammlungen im Gebäude vermieden werden, deswegen bitte nach dem Betreten der Gebäude sofort in den jeweiligen Klassenraum gehen.
  • Beim Kiosk müssen sich alle in einer Reihe vom Osteingang aus aufstellen und nach dem Kauf das Gebäude zügig durch die Milchhalle verlassen. In den Fluren darf nicht gegessen werden!
  • In den großen Pausen müssen alle Schülerinnen und Schüler die Gebäude verlassen (auch die Oberstufe) und sich in bestimmten Bereichen des Schulhofes aufhalten: Die Klassen 5 - 6 im Bereich zwischen Verwaltungstrakt und Mittelstufengebäude (inkl. des Basketballplatzes an der Bega), die Klassen 7 - 9 im Bereich zwischen Mittelstufengebäude und Eingang Schul- und Bürgerforum (vor und hinter den Gebäuden), die Oberstufe im Bereich um den Oberstufentrakt bis zur Sporthalle.
  • Wenn im Umfeld einer Schülerin oder eines Schülers ein positiver Coronatest festgestellt wird, muss sofort das Sekretariat der Schule informiert werden und das Kind muss bis zur Klärung durch das Gesundheitsamt zuhause bleiben. DIe verschiedenen Maßnahmen haben wir auf einer eigenen Seite zusammengestellt. Dort wird auch erklärt, wer als Kontaktperson eingestuft wird.