Aktuelle Informationen zumSchulbetrieb in Coronazeiten

Bei einem Inzidenzwert unter 200 im Kreis Lippe erhalten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 - EF ab 19. April Wechselunterricht in A- und B-Wochen. Schülerinnen und Schüler der Q1 haben regulären Präsenzunterricht nach Stundenplan, für die Stufe Q2 beginnen ab 23.4. die regulären Abiturklausuren. Für die Teilnahme am Präsenzunterricht gilt eine Testpflicht.

Weitere allgemeine Informationen und die entsprechenden Rechtsgrundlagen finden Sie auf der Informationsseite des Schulministeriums.

Konkrete Umsetzung der Coronamaßnahmen an der Schule

Die Umsetzung der durch das Land NRW angeordneten Coronaschutzmaßnahmen bedeuten an unserer Schule konkret:

  • Für die Teilnahme an jeder Form von Präsenzunterricht gilt eine Testpflicht. Wird diese nicht erfüllt, besteht auch kein Anspruch auf Distanzunterricht und eine Leistungsbewertung findet nicht statt. 
  • Unterricht in der Qualifikationsphase: Die Q1 hat regulären Präsenzunterricht nach Stundenplan, wobei größere Kurse ggfs. auf zwei Räume aufgeteilt werden, um den Mindestabstand zu gewährleisten. Es gilt daher ein gesonderter Raumplan. Die Q2 hat bis zum 22.4. Unterricht in den jeweiligen Abiturfächern, die Phase der Abiturklausuren beginnt regulär am 23.4.
  • Untericht in den Jahrgängen 5 - EF: Diese Stufen erhalten ab dem 19.4. wieder Wechselunterricht im jeweils bekannten A- oder B-Wochenteam. Dabei gilt bis auf Weiteres: in ungeraden Kalenderwochen kommen die A-Gruppen zur Schule, in geraden Kalenderwochen sind die B-Gruppen im Präsenzunterricht (s. auch die Eintragung in unserem Terminkalender). Die jeweils andere Gruppe erhält Distanzaufgaben per IServ. Voraussetzung für den Wechselunterricht ist eine offizielle Inzidenzzahl unter 200 im Kreis Lippe (Stand: 15.4.2021). 
  • Maskenpflicht: Auf dem gesamten Schulgelände und im Umkreis von 150 Metern (also auch auf den Parkplätzen) gilt nach wie vor eine Maskenpflicht. Es dürfen nur medizinische bzw. FFP2-Masken getragen werden. Auch die anderen bereits bekannten Hygienebestimmungen (beim Betreten des Gebäudes Hände desinfizieren und regelmäßig waschen, Mindestabstand von 1,50m einhalten, im Gebäude immer rechts gehen, Niesetikette beachten und Kontakt zu Personen mit Erkältungssymptomen vermeiden) sind nach wie vor in Kraft.
  • Betreuung: Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 wird für die Phasen des Distanzunterrichts eine Notbetreuung nach Voranmeldung angeboten, das Anmeldeformular dazu finden Sie hier
  • Wenn im Umfeld einer Schülerin oder eines Schülers ein positiver Coronatest festgestellt wird, muss sofort das Sekretariat der Schule informiert werden und das Kind muss bis zur Klärung durch das Gesundheitsamt zuhause bleiben. Selbstverständlich darf die Schule auch nicht besucht werden, wenn jemand Erkältungssymptome zeigt. In solchen Fällen müssen sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrkräfte zunächst einen Tag lang zu Hause bleiben. Sollten sich in dieser Zeit Fieber und/oder Halsschmerzen einstellen, ist sofort ein Arzt aufzusuchen!