Update 15.5.2020, 18:00 Uhr - Planungen für die Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs unter Beachtung der Hygienevorschriften:

Ab Dienstag, 26.05.2020, wird es bis zu den Sommerferien tageweise wieder Präsenzunterricht für alle Jahrgangsstufen geben. Dabei werden EF und Q1 in 105-Minuten-Blöcken bis 15:15 Uhr unterrichtet (4 Blöcke am Tag), die Klassen 5 bis 9 in drei Blöcken á 90 Minuten bis 12:45 Uhr.
Die Verteilung der Unterrichtstage ist folgende:
Unterricht Jahrgang 5: 29.05. / 15.06.2020
Unterricht Jahrgang 6: 04.06. / 16.06.2020
Unterricht Jahrgang 7: 05.06. / 17.06.2020
Unterricht Jahrgang 8: 08.06. / 18.06.2020
Unterricht Jahrgang 9: 09.06. / 24.06.2020
Unterricht EF: 27.05. / 10.06. / 25.06.2020
Unterricht in der Q1 findet an allen Tagen mit Präsenzunterricht statt außer am 27.05. / 10.06. / 25.06.2020 (wenn die EF im Haus ist).
Der Unterricht für alle Jahrgänge erfolgt nach einem Sonderplan, der im Laufe der nächsten Woche veröffentlicht wird. In den Jahrgängen 5 bis EF werden keine Klassenarbeiten bzw. Klausuren mehr geschrieben.

Wichtig: Im Gebäude und auf dem Gelände gelten strenge Hygienevorschriften, zu denen u.a. eine Maskenpflicht zählt. Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 - 9 werden in feste Gruppen eingeteilt, die sie auch in den Pausen nicht verlassen dürfen, um sich mit anderen Personen zu treffen! Mensa und Kiosk bleiben geschlossen, Essen und Trinken muss von zu Hause mitgebracht werden.


Stand am 7.5.2020, 19:00 Uhr:

Ab kommenden Montag, den 11.5., kommen die Schülerinnen und Schüler der Q1 wieder in die Schule - aber nicht nach gewohntem Stundenplan! An den Tagen, an denen Abiturklausuren oder Prüfungen mit mehreren Prüflingen stattfinden, ist allerdings kein weiterer Unterricht möglich. Daraus ergibt sich, dass für die Q1 Präsenzunterricht an folgenden Tagen stattfindet: 

  • Montag, 11.05.2020
  • Freitag, 15.05.2020
  • Montag, 18.05.2020
  • Mittwoch, 20.05.2020

Der Übersichtsplan, welche Kurse zu welchem Zeitpunkt unterrichtet werden, geht den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften per Mail zu. Wir haben den Unterricht aus dem bestehenden 45-Minuten-Schema herausgelöst: Leistungskurse haben zwei Unterrichtsblöcke á 105 Minuten, Grundkurse einen Block á 105 Minuten zur Verfügung. Die Leistungskurse haben wir in große Räume gelegt, so dass sie ungeteilt unterrichtet werden können. Die Grundkurse haben wir, wenn es aufgrund der Teilnehmerzahl nötig ist, geteilt und in zwei verschiedenen Blöcken untergebracht. Da entsprechend der Vorgaben in der Q1 im 2. Schulhalbjahr in jedem schriftlichen Fach eine Klausur geschrieben werden muss, werden die noch fehlenden Klausuren des 1. Quartals im Laufe der kommenden zwei Wochen nachgeholt, wobei aber jeder Kurs vorher mindestens einmal Präsenzunterricht hatte.

Schülerinnen und Schüler aller anderen Jahrgangstufen (5 - EF) haben erst ab dem 26. Mai wieder die Möglichkeit, Präsenzunterricht zu erhalten. Grundsätzlich kann aus Gründen der Hygieneverordnung immer nur eine Jahrgangsstufe pro Tag im Schulgebäude sein, so dass die noch zur Verfügung stehenden Tage entsprechend aufgeteilt werden. Der genaue Plan, welche Jahrgangsstufe an welchen Tagen nach dem 25. Mai in die Schule kommt, folgt im Laufe der nächsten zwei Wochen.

Schon jetzt sind aber die Rahmenbedingungen dafür klar: Jede Klasse in der Sek.I wird in drei Lerngruppen aufgeteilt, deren Zusammensetzung immer gleich bleiben muss. Die Einteilung der Lerngruppen erfolgt durch die Klassenleitung. Es wird drei Lernblöcke geben (1./2.-3./4.-5./6. Stunde). Die Stufen in der Sek. II werden in dem 105-Minuten-Raster unterrichtet. Es werden keine weiteren Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben. Leistungsnachweise können aber auf freiwilliger Basis erbracht werden und dürfen nur mit positiven Bewertungen in die Note einfließen.

DIe Notbetreuung wird bis auf Weiteres nach bekanntem Verfahren aufrecht erhalten (s.u.).


Informationen vom 17.4.2020:

Auch nach den Osterferien kann aufgrund der Infektionsgefahr bis auf weiteres kein normaler Schulunterricht stattfinden. Die Landesregierung hat in der Schulmail Nr. 14 vom 16.4.2020 über die ersten Schritte einer Wiederaufnahme des Schulbetriebes informiert. 

Was bedeutet das für uns in Barntrup?

Ab Donnerstag, den 23.04.2020 können die Schülerinnen und Schüler der Q2 wieder zur Schule kommen. Es wird kein Unterricht nach Plan stattfinden, sondern die Schülerinnen und Schüler erhalten Gelegenheit, sich mit ihren Fachlehrkräften auf das bevorstehende Abitur vorzubereiten. Die Anwesenheit in der Schule ist freiwillig, die Schülerinnen und Schüler müssen sich aber in der Schule melden, wenn sie das Angebot nicht annehmen wollen.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler müssen vorerst zuhause weiterlernen und werden weiterhin über IServ von den Lehrkräften mit Aufgaben versorgt. Dabei soll zukünftig nur noch das Aufgabenmodul eingesetzt werden, so dass es für alle übersichtlicher wird. Dies war auch ein Wunsch, der in der Umfrage vor den Osterferien wiederholt an uns herangetragen wurde. Voraussichtlich können ab 04.05.2020 die Schülerinnen und Schüler der Q1 ebenfalls wieder zur Schule kommen.

Eine große Herausforderung ist die Umsetzung der Hygienestandards und der Abstandsregelungen. Wir werden daher die Lerngruppen aufteilen müssen, so dass der nötige Abstand in den Räumen gewahrt werden kann. In Abstimmung mit der Stadt Barntrup wurde eine Mund-und Nasenschutz-Pflicht für das Schulgebäude und Schulgelände angeordnet. Dieser Schutz kann durch einen Schal oder eine selbstgenähte Maske erfolgen, wir haben aber auch Schutzmasken vorrätig. In den Klassenräumen werden Waschbecken, Seife, Einmalhandtücher und Desinfektionsmittel zugänglich sein, so dass die erforderliche Handhygiene gewährleistet werden kann.

Selbstverständlich wird es weiterhin eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 5 und 6 geben. Die Berechtigung, ein Kind in die Notbetreuung zu schicken, soll ausgeweitet werden. Wir werden kurzfristig über die geänderten Rahmenbedingungen informieren. Es handelt sich dabei um ein reines Betreuungsangebot, Unterricht oder individuelle Förderung finden nicht statt. Wenn Sie diese Betreuung in Anspruch nehmen möchten, melden Sie Ihr Kind bitte bis 07.00 Uhr per Mail im Sekretariat unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Den schriftlichen Nachweis des Arbeitgebers und die Begründung, warum das Kind nicht zuhause betreut werden kann, reichen Sie bitte zeitnah nach.
Weitere Fragen zu Prüfungen, Versetzung und Abschlüssen klärt das Schulministerium mit seinem umfangreichen Informationsportal im Internet. Ziel ist es, dass kein Schüler, keine Schülerin Nachteile durch den Corona-bedingten Unterrichtsausfall haben darf.

Alle bisher in diesem Schuljahr geplanten schulischen Termine sind vorerst abgesagt.

(Stand: 17.04.2020, 18:00 Uhr)

Anmeldung

Kommende Termine

Mo Jun 08 @07:30 - 12:45
Unterricht 8. Klassen
Mo Jun 08 @07:30 - 15:15
Unterricht Q1
Di Jun 09 @07:30 - 12:45
Unterricht 9. Klassen
Fr Jun 12
beweglicher Ferientag
Mo Jun 15 @07:30 - 12:45
Unterricht 5. Klassen
Mo Jun 15 @12:00 -
Abgabe der Abiturklausurnoten

Datenschutzhinweis